HoKa Rohrschalldämpfer mit Muffe, Kulissenlänge 750 mm aus Kunststoff

Beschreibung

Erhältlich in den Materialien:

PVCPVC weiß PPs PP-H PE-HD PP-EL-s PVDF

Technische Zeichnungen

Rohrschalldämpfer Muffe 750 Kunststoff - technische Zeichnung
L1 = Kulissenlänge

Technische Daten

    Wandstärke Rohr  
Ø 1 Ø 2 PVC PPS PP-H PE-HD L
75 315 2,5 5,0 5,0 7,7 40
90 315 2,5 5,0 5,0 7,7 40
110 315 2,5 5,0 5,0 7,7 40
125 315 2,5 5,0 5,0 7,7 40
140 355 2,9 5,0 5,0 5,0 40
160 355 2,9 5,0 5,0 5,0 40
180 400 3,2 6,0 6,0 5,0 40
200 400 3,2 6,0 6,0 5,0 40
225 450 3,6 5,0 5,0 5,0 40
250 450 3,6 5,0 5,0 5,0 40
280 500 4,0 5,0 5,0 5,0 50
315 500 4,0 5,0 5,0 5,0 50
355 500 4,0 5,0 5,0 5,0 50
400 600 5,0 6,0 6,0 6,0 50
450 700 6,0 6,0 6,0 6,0 50
500 700 6,0 6,0 6,0 6,0 50
600 800 8,0 8,0 8,0 8,0 60
L1 = Kulissenlänge

Ausschreibungstexte

Ausschreibungstext PVC

HOKA PVC Rohrschalldämpfer mit Muffe Kunststoff-Formteil rund mit innenliegendem Anschlag zur Verbindung von Rohren in einer Abluftanlage mittels Schweißverfahren. Packungsdicke 100 mm, Absorptionsmaterial aus Mineralfasern, perforiertes Innenrohr durch Glasgewebe abgedeckt, Hoka Rohrschalldämpfer sind durch das IFI Institut für Industrieaerodynamik GmbH geprüft. Muffeninnendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8062,. Möglicher negativer Überdruck auf Anfrage nach mechanischer, chemischer und thermischer Belastung.

Ausschreibungstext PVC weiß

HOKA PVC weiß Rohrschalldämpfer mit Muffe Kunststoff-Formteil rund mit innenliegendem Anschlag zur Verbindung von Rohren in einer Abluftanlage mittels Schweißverfahren. Packungsdicke 100 mm, Absorptionsmaterial aus Mineralfasern, perforiertes Innenrohr durch Glasgewebe abgedeckt, Hoka Rohrschalldämpfer sind durch das IFI Institut für Industrieaerodynamik GmbH geprüft. Muffeninnendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8062,. Möglicher negativer Überdruck auf Anfrage nach mechanischer, chemischer und thermischer Belastung.

Ausschreibungstext PE-HD

HOKA PE-HD Rohrschalldämpfer mit Muffe Kunststoff-Formteil rund mit innenliegendem Anschlag zur Verbindung von Rohren in einer Abluftanlage mittels Schweißverfahren. Packungsdicke 100 mm, Absorptionsmaterial aus Mineralfasern, perforiertes Innenrohr durch Glasgewebe abgedeckt, Hoka Rohrschalldämpfer sind durch das IFI Institut für Industrieaerodynamik GmbH geprüft. Muffeninnendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8077,. Möglicher negativer Überdruck auf Anfrage nach mechanischer, chemischer und thermischer Belastung.

Ausschreibungstext PP-H

HOKA PP-H Rohrschalldämpfer mit Muffe Kunststoff-Formteil rund mit innenliegendem Anschlag zur Verbindung von Rohren in einer Abluftanlage mittels Schweißverfahren. Packungsdicke 100 mm, Absorptionsmaterial aus Mineralfasern, perforiertes Innenrohr durch Glasgewebe abgedeckt, Hoka Rohrschalldämpfer sind durch das IFI Institut für Industrieaerodynamik GmbH geprüft. Muffeninnendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8074,. Möglicher negativer Überdruck auf Anfrage nach mechanischer, chemischer und thermischer Belastung.

Ausschreibungstext PP (schwerentflammbar)

HOKA PP (schwerentflammbar) Rohrschalldämpfer mit Muffe Kunststoff-Formteil rund mit innenliegendem Anschlag zur Verbindung von Rohren in einer Abluftanlage mittels Schweißverfahren. Packungsdicke 100 mm, Absorptionsmaterial aus Mineralfasern, perforiertes Innenrohr durch Glasgewebe abgedeckt, Hoka Rohrschalldämpfer sind durch das IFI Institut für Industrieaerodynamik GmbH geprüft. Muffeninnendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8074,. Möglicher negativer Überdruck auf Anfrage nach mechanischer, chemischer und thermischer Belastung.

Ausschreibungstext PP-EL-s

HOKA PP-EL-s Rohrschalldämpfer mit Muffe Kunststoff-Formteil rund mit innenliegendem Anschlag zur Verbindung von Rohren in einer Abluftanlage mittels Schweißverfahren. Packungsdicke 100 mm, Absorptionsmaterial aus Mineralfasern, perforiertes Innenrohr durch Glasgewebe abgedeckt, Hoka Rohrschalldämpfer sind durch das IFI Institut für Industrieaerodynamik GmbH geprüft. Muffeninnendurchmesser in Anlehnung an die DIN 8074,. Möglicher negativer Überdruck auf Anfrage nach mechanischer, chemischer und thermischer Belastung.